Die Zeitachse bei Delta Starfleet One

21. Jahrhundert

2063

  • Erster Warpflug der Menschen durch Zefram Cochrane.


22. Jahrhundert

2151

  • Stapellauf der U.S.S. Enterprise NX-01.

2156

  • Bewaffneter Konflikt zwischen Menschen und Romulanern.

2160

  • In der Schlacht von Cheron besiegen Erdstreitkräfte die Romulaner; es kommt zur Festlegung der Romulanischen Neutralen Zone.

2161

  • Gründung der Vereinten Föderation der Planeten.
  • Gründung der Sternenflottenakademie in San Francisco.


23. Jahrhundert


2245

  • Stapellauf der U.S.S. Enterprise NCC-1701.

2265

  • Die El'Aurianer werden von den Borg angegriffen; nur wenige können sich retten und überleben diesen Angriff.

2267

  • Die Kolonie auf Nimbus III, "Planet des galaktischen Friedens", ein Projekt der Kooperation zwischen Föderation, Romulanern und Klingonen wird gegründet.

2284

  • Der Prototyp der Excelsior-Klasse, die U.S.S. Excelsior NX-2000, wird mit dem Transwarpantrieb getestet.
  • Der Sternenflotte wird durch Dr. Carol Marcus das Projekt "Genesis" vorgestellt; das Projekt wird wenig später wieder eingestellt.

2286

  • Stapellauf der U.S.S. Enterprise NCC-1701-A.

2287

  • Das Projekt des Transwarpantriebs erweist sich als Fehlschlag.

2293

  • Die Kithomer-Konferenz führt zu einem Friedensschluss zwischen Klingonen und Föderation.
  • Stapellauf der U.S.S. Enterprise NCC 1701-B.


24. Jahrhundert


2311

  • Tomed-Zwischenfall mit den Romulanern; diese unterliegen und es kommt zum Vertrag von Algeron.

2328

  • Bajor wird von den Cardassianern besetzt.

2332

  • Stapellauf der U.S.S. Enterprise NCC-1701-C.

2344

  • Die Enterprise NCC 1701-C wird während der Verteidigung des klingonischen Außenpostens auf Narendra III gegen die Romulaner zerstört.

2347

  • Zwischen Föderation und Cardassia entbrennt ein Krieg; er dauert unter großen Verlusten bis in die 2350er an. Erst im Jahr 2370 wird endgültig Frieden geschlossen.

2363

  • Stapellauf der U.S.S. Enterprise NCC 1701-D.

2364

  • Das Romulanische Imperium beendet seine jahrzehntelange Isolation.

2365

  • Die Heimatwelt der Iconianer wird entdeckt. Die Iconianer beherrschten vor 200.000 Jahren über ihre Gateways große Teile der Galaxis.

2367

  • Bei Wolf 359 zerstört ein Borg-Kubus 39 Schiffe der Sternenflotte. Er kann erst von der U.S.S. Enterprise NCC 1701-D im Erdorbit gestoppt und vernichtet werden.
  • Nach der Schlacht von Wolf 359 beginnt die Föderation mit der Entwicklung neuer Schiffsklassen, die stärker auf taktische Operationen ausgelegt sind.

2369

  • Die Cardassianer verlassen Bajor; die Föderation etabliert ihre Präsenz auf Deep Space Nine und entdeckt das Bajoranische Wurmloch, bis jetzt das einzige bekannte stabile Wurmloch.
  • Die gemeinsame Verwandtschaft der meisten Völker der Milchstraße mit den Urhumanoiden wird entdeckt.

2371

  • Die U.S.S. Voyager wird in den Delta-Quadranten gezogen und tritt den langen Rückweg zur Erde an.

2372

  • Nach einer Revolution bildet sich auf Cardassia eine zivile Regierung. Vom Dominion angestachelt starten die Klingonen eine Invasion des cardassianischen Territoriums; die Föderation unterstützt die Cardassianer, woraufhin die Klingonen für ein Jahr die Khitomer-Verträge aufheben.
  • Stapellauf der U.S.S. Enterprise NCC 1701-E.
  • Durch Sabotageakte des Dominions breitet sich Paranoia in der Föderation aus; beinahe kommt es auf der Erde zu einem Militärputsch.

2373

  • Die Borg schicken erneut einen Kubus zur Assimilierung der Erde. In der Schlacht von Sektor 001 kann er vernichtet werden.
  • Die Cardassianer schließen sich dem Dominion an, welches große Verbände in cardassianisches Territorium schickt; der Maquis wird vernichtet.
  • Das Dominion erobert Deep Space Nine; Beginn des Dominion-Krieges.

2374

  • Der Dominion-Krieg verläuft wechselhaft; die Sternenflotte kann Deep Space Nine zurückerobern, allerdings nimmt das Dominion Betazed ein. Der Kriegseintritt der Romulaner auf Seiten der Föderation und der Klingonen markiert einen Wendepunkt.

2375

  • Die Breen schließen sich dem Dominion an, greifen die Erde an und bescheren der Föderation große Verluste.
  • Die Cardassianer starten eine Rebellion gegen das Dominion, die der Föderation und ihren Alliierten wertvolle Zeit verschafft.
  • In der Schlacht von Cardassia kann die Föderations-Allianz nach einem Seitenwechsel der cardassianischen Flotte den Sieg erringen. Der Friedensvertrag von Bajor wird unterzeichnet.

2378

  • Die U.S.S. Voyager kehrt nach ihrer Odyssee aus dem Delta-Quadranten zurück.

2379

  • Militärputsch im Romulanischen Imperium; der neue Prätor Shinzon wird aber kurze Zeit später in der Schlacht im Bassen-Graben getötet.
  • Bau der ersten Luna-Klasse.

2380

  • Diplomatische Gespräche zwischen der Föderation und den Romulanern.
  • Der Ozean auf der moneanischen Wasserwelt verliert die Kohäsion, da die Moneaner nicht aufhören Sauerstoff aus dem Wasser zu extrahieren.

2381

  • Die Moneaner suchen sich einen neuen Wasserplaneten.

2384

  • Eine Gruppe Demonstranten auf Bajor, die für die Aufnahme Bajors in die Föderation sind, werden von anderen Bajoranern getötet.

2385

  • Die Klingonen erholen sich noch immer von den Folgen des Dominon Kriegs.
  • Volksabstimmung auf Bajor zum Beitritt Bajors in die Föderation mit positivem Ausgang.

  • Admiral Picard leitet eine Rettungsaktion, um die Bewohner von Romulus und anderen angrenzenden Welten zu retten.

  • Die Föderation nimmt einige romulanische Flüchtlinge auf der Erde auf.

  • Androiden werden von ihrer Programmierung fehlgeleitet und zerstören die Utopia Planitia Schiffswerft.
  • Durch die Zerstörung der Schiffswerft im Orbit des Mars, kam es zu einer Kettenreaktion in der Atmosphäre des Mars. Seitdem brennt der Mars.
  • Alle künstlichen Lebensformen sind in der Föderation verboten.

2386

  • Die Bajoraner und das Dominion unterzeichnen einen Handels- und Freundschaftsvertrag.

2387

  • Romulus wird im Zuge einer Supernova zerstört.

2388

  • Gründung von Neu-Romulus.
  • Einige Romulaner wollen nicht auf Neu-Romulus leben und suchen sich andere Welten.

2389

  • Der Außenminister der UFP reist nach Neu-Romulus um einen Allianzvertrag zu unterzeichnen.
  • Der Außenminister wird bei seiner Reise überfallen und getötet. Es kommt zu keinem Allianzvertrag.

2390

  • Das Orion-Syndikat bekennt sich erst ein Jahr später für den Mord am Außenminister auf Neu-Romulus verantwortlich. Dadurch wird das Misstrauen zwischen der Föderation und den Romulanern abgeschwächt und die Gespräche werden wieder aufgenommen.

2391

  • Die Organisation STAR stiehlt Technologie der Föderation, um sie gegen Sie zu verwenden.

2392

  • STAR wird erfolgreich zerschlagen und löst sich auf.

2393

  • Aufrüstung der vorhandenen Galaxy-Klassen zu Galaxy-Refit-Klassen.

2395

  • Der neue Außenminister Cha’el Rotan wird als Vorstand des Diplomatischen Corps ernannt.

2396

  • Im weit entfernten Menkar System bricht eine verheerende Seuche aus. Die Sternenflotte versucht zur Hilfe zu eilen, schafft es jedoch nicht rechtzeitig. Die Bevölkerungen zweier Planeten fielen der Seuche anheim. Die Zahl der Opfer beträgt weit über 300 Millionen.

2397

  • Wiederaufnahme der Forschung am Quantenslipstreamantrieb, um Fehlschläge ähmlich bei der Menkar-Seuche vorzubeugen.

2398

  • Der zweite Borg-Krieg bricht aus. Bajor tritt der Föderation bei.

2399

  • [Gründung des Rollenspiels]
  • Erster Simulationstest mit dem Quantenslipstreamantrieb - bei dem das Holodeck Schäden davongetragen hat.
  • Im Herbst entdeckt SB 336 ungewöhnliche Werte in einem nahe gelegenen, neutralen Sektor und entsendet die U.S.S. Van Dishoeck zur Untersuchung. Es wurde eine stabile und natürliche Passage in den Delta Quadranten entdeckt.
  • FAdm. Midnight ruft die Operation „New Horizons“ ins Leben, die die Erkundung des Delta-Quadranten beinhaltet, sowie den Bau der neuen Polaris Schiffsklasse. (Schwerer Kreuzer)
  • Kurzzeitiger Zusammenbruch der Passage
  • Kolonisten und Sternenflottenpersonal werden kurzzeitig vom Alpha Quadrant abgeschnitten und bauen in der Zeit der Abschottung eine eigenständige Kommandostruktur auf.
  • Beginn des Baus der SB Washington
  • Ghulion IV im Vayt Sektor (Beta-Quadrant), wo Dr. Altan Inigo Soong mit seinen geschaffenen Androiden lebt, wird zum Protektorat der Föderation.
  • Das Gesetz zum Verbot allen künstlichen Lebens wird widerrufen.
  • Das Verhältnis zu den Romulanern bleibt angespannt. Eine Klärung über die Gruppierung der „Zhat Vash“ steht noch aus.


25. Jahrhundert

2400

  • Fertigstellung der SB Washington im Delta Quadranten.
  • Nach der Stabilisierung der Passage werden einige Schiffe hinter die Passage in den Delta-Quadranten kommandiert.